[Black Rock] Gründungskonferenz der First Nations of Astoria Conference

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [Black Rock] Gründungskonferenz der First Nations of Astoria Conference

      Handlung:Hier wird in Kürze die Gründungsversammlung der First Nations of Astoria Conference stattfinden. Delegierte melden sich bitte hier an.


      Delegierte:

      Cranberra:
      -Ajibwe:
      -Inuren:
      -Mowha Confederation: Joseph Okamo
      -Pawnawake:

      United States of Astor:
      -Alcanta:
      -Asétó: Maria Abbalava
      -Hekawi: Crystal Brooks
      -Skicoác:

      Roldem:

      Monegasse:
      -Cassava: Rodolphe Séfran

      The post was edited 2 times, last by Joseph Okamo ().

    • Vorläufige Tagesordnung:

      1. Begrüßung der Delegierten durch Chief Joseph Okamo
      2. Berichte über die Situation der Ureinwohnerstämme und -nationen Astorias
      3. Aussprache zur Gründung einer ständigen First Nations of Astoria Conference und zur Satzung dieser
      4. Beschluss der Satzung
      5. Aussprache über zukünftige Projekte
      6. Verschiedenes
    • Handlung:Die Delegierten versammeln sich und Joseph Okamo tritt zum Rednerpult.


      Liebe Schwestern und Brüder, liebe Gäste,
      für Euer Kommen möchte ich Euch herzlich danken. Wir haben Uns heute hier in BlackRock getroffen, an einem Platz mit besonderer Symbolwirkung für Unsere Völker. Hier am schwarzen Felsen fanden schon vor über Tausend Jahren Treffen der Stammesvertreter statt. Aus einem dieser Treffen entstand damals die Mowha Confederation, der ich dankbar angehören darf.
      Heute wollen Wir hier wieder ein Bündniss schließen das auf die Zukunft gerichtet ist, das Uns in eine neue Phase der Anerkennung bringen soll.
      Wir wollen mit dieser heutigen Versammlung eine neue Tradition beginnen, Uns hier nach über Zweihundert Jahren Unterbrechung wieder regelmäßig hier treffen und über Unsere Belange diskutieren und wie Wir ihnen Gehör verschaffen können.
      Die eingeborenen Völker Astorias sollen in einer starken Gemeinschaft einer guten Zukunft entgegen schauen können.
      Ich danke euch.
    • Ich bitte die Delegierten nun uns kurz mitzuteilen welche Eingeborenenstämme es in Ihren Ländern gibt und wie ihr Status ist, vor allem bezüglich der Selbstverwaltung.
      Hier in Cranberra sind die vier großen Stämme die Ajibwe, die Inuren, die Mowha Confederation und die Pawnawake. Die Mowha Confederation und die Inuren haben jeweils eine autonome Verwaltung, wir die Mowha haben kürzlich durch einen Staatsvertrag die Verwaltung eines Counties übertragen bekommen, die Inuren verwalten sich selbst im Sanginivutterritorium.
    • Die Cassava sind die indigene Bevölkerung im grasoncischen Territorium Monegasse. Er umfasst circa 140.000 Mitglieder und pflegt in den letzten zwei Jahrzehnten verstärkt seine kulturelle Tradition und Feste. Dennoch zeichnet sich der Volksstamm mit einer ausgezeichneten Treue zum Staate Grasonce aus.
    • RE: [Black Rock] Gründungskonferenz der First Nations of Astoria Conference

      Die Hekawi haben ca. 120.000 Stammesangehörige und stellen rund 1,4 Prozent der Bevölkerung Hybertinas (Stand: 2008).

      Der Stamm besitzt innere Automie im Santa Rosa County, viele Hekawie leben und arbeiten aber auch im benachbarten Port Virginia County. Über den Hekawi Tribe Fund sind wir am Tourismus- und Casinogeschäft in Hybertina beteiligt; mit den Einnahmen werden vor allem Kulturprojekte finanziert.

      The post was edited 3 times, last by Crystal Brooks ().

    • RE: [Black Rock] Gründungskonferenz der First Nations of Astoria Conference

      Herzlich willkommen Crystal.
      Ich denke wir können nun mit dem nächsten Punkt beginnen. Nachreichungen bleiben ja weiterhin möglich.

      Der Vorschlag den Chief Okamo und ich erarbeitet haben läuft darauf hinaus, dass Unsere gemeinsame Organisation die Form einer Konferenz annehmen soll. Diese ist eine Plattform für einen Austausch, Beschlüsse wären nicht bindend. Dies erscheint uns Ideal, da ja auch nicht alle Stämme die rechtlichen Vorraussetzungen haben diese Beschlüsse auch immer umzusetzen.
      Der Konferenz sollte jedoch ein gewählter Generalsekretär vorstehen. Standort wird hier in Black Rock sein, jedoch wären auch wechselnde Veranstaltungsorte denkbar.
      Themen sollten vor allem eine abgestimmte politische Arbeit sein, jedoch auch eine Förderung der Erforschung Unserer Kultur.
      Dazu sollte Unsere Konferenz jeweils entsprechende Agenden durchführen. Hier möchte ich jedoch nicht zu sehr auf Tagesordnungspunkt fünf vorgreifen.
    • Das ließe sich ebenfalls einrichten. Ich möchte folgende Satzung vorschlagen:
      By-laws of the First Nations of Astoria Conference

      Artikel 1 Name
      Die Konferenz trägt den Namen "First Nations of Astoria Conference".

      Artikel 2 Zweck
      Die Konferenz dient der Förderung der kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Entwicklung der eingeborenen Völker des Kontinents Astoria und ihrer Zusammenarbeit untereinander.

      Artikel 3 Mitgliedschaft
      1) Mitglied der Konferenz werden kann jede Volksgruppe werden deren Angehörige mehrheitlich Nachfahren von Personen, die vor dem Jahre 1000 nach dem Beginn der allgemeinen Zeitrechnung bereits auf dem Kontinent Astoria lebten, sind.
      2) Die Mitgliedschaft ist auf der Konferenz zu beantragen.
      3) Ein Austritt ist auf der Konferenz bekant zu geben.
      4) Ein Mitglied kann auf Beschluss der Konfernz ausgesclossen werden, wenn wiederholt unentschuldigt keine Delegierten zur Konferenz entsandt wurden.

      Artikel 4 Delegierte
      1) Jedes Mitglied soll mindestens einen Delegierten zu jeder Konferenz entsenden. Die Namen der Delegierten sind der Konferenz bekannt zu geben.
      2) Ein Mitglied der Delegation führt das Stimmrecht für das Mitglied. Wer das Stimmrecht führt ist der Konferenz bekannt zu geben.

      Artikel 5 Rederecht
      1) Jeder Delegierte genießt das zeitlich unbefristete Rederecht.
      2) Verstößt ein Delegierter während der Konferenz gegen die guten Sitten der Zusammenkunft, so kann er auf Beschluss der Konferenz für 48 Stunden von den Beratungen ausgeschlossen werden und verliert für diese Frist sein Rederecht.

      Artikel 6 Beschlüsse
      1) Die Konferenz fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit.
      2) Die Stimmabgabe hat spätestens 72 Stunden nachdem dazu aufgefordert wurde zu erfolgen.
      3) Beschlüsse der Konferenz die nicht nur die Konferenz selbst betreffen sind Handlungsempfehlungen für die Mitglieder.

      Artikel 7 Sekretariat
      1) Die Konferenz führt ein Sekretariat in Black Rock im Dominion of Cranberra, welches die Arbeit der Konferenz unterstützt.
      2) Die Konferenz und das Sekretariat werden von einem Generalsektretär geleitet, welcher aus dem Kreis der Delegierten gewählt wird.
      3) Die Neuwahl des Generalsektretärs hat spätestens alle 8 Monate stattzufinden.
      4) Ein Generalsekretär kann durch Neuwahl seinens Nachfolgers abgesetzt werden.

      Artikel 8 Tagungsrythmus
      1) Eine neue Konferenz hat spätestens zwei Monate nach der vergangenen stattzufinden.
      2) Eine Konferenz wird durch einen Beschluss über den Zeitpunkt der nächsten Konferenz beendet.
      3) Der Generalsekretär hat die Mitglieder der Konferenz spätestens 10 Tage vor Beginn einer neuen Konferenz über den Ort und den Termin der Konferenz zu informieren.

      Artikel 9 Tagungsort
      1) Der Tagungsort kann jeder Ort auf dem Kontinent Astoria sein, der von allen Delegierten zu erreichen ist.
      2) Findet vor Abluaf einer Konferenz kein Beschluss über den Ort der nächsten konferenz statt, so ist der Tagungsort Black Rock in Cranberra.

      Artikel 10 Gültigkeit
      1) Diese Satzung wird gültig, sobald Vertreter von mindestens zwei Volksgruppen die nach Artikel 3 Mitglied werden können diese Satzung angenommen haben.
      2) Änderungen an dieser Satzung bedürfen der Zustimmung der Delegierten der Mehrheit der Mitglieder der Konferenz.

      The post was edited 1 time, last by Joseph Okamo ().

    • Ich bitte um eine Abstimmung über die folgende Fassung. Stimmabgabe bitte spätestens bis Dienstag den 12.4. um 14.00Uhr.


      By-laws of the First Nations of Astoria Conference

      Artikel 1 Name
      Die Konferenz trägt den Namen "First Nations of Astoria Conference".

      Artikel 2 Zweck
      Die Konferenz dient der Förderung der kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Entwicklung der eingeborenen Völker des Kontinents Astoria und ihrer Zusammenarbeit untereinander.

      Artikel 3 Mitgliedschaft
      1) Mitglied der Konferenz werden kann jede Volksgruppe werden deren Angehörige mehrheitlich Nachfahren von Personen, die vor dem Jahre 1000 nach dem Beginn der allgemeinen Zeitrechnung bereits auf dem Kontinent Astoria lebten, sind.
      2) Die Mitgliedschaft ist auf der Konferenz zu beantragen.
      3) Ein Austritt ist auf der Konferenz bekant zu geben.
      4) Ein Mitglied kann auf Beschluss der Konfernz ausgesclossen werden, wenn wiederholt unentschuldigt keine Delegierten zur Konferenz entsandt wurden.

      Artikel 4 Delegierte
      1) Jedes Mitglied soll mindestens einen Delegierten zu jeder Konferenz entsenden. Die Namen der Delegierten sind der Konferenz bekannt zu geben.
      2) Ein Mitglied der Delegation führt das Stimmrecht für das Mitglied. Wer das Stimmrecht führt ist der Konferenz bekannt zu geben.

      Artikel 5 Rederecht
      1) Jeder Delegierte genießt das zeitlich unbefristete Rederecht.
      2) Verstößt ein Delegierter während der Konferenz gegen die guten Sitten der Zusammenkunft, so kann er auf Beschluss der Konferenz für 48 Stunden von den Beratungen ausgeschlossen werden und verliert für diese Frist sein Rederecht.

      Artikel 6 Beschlüsse
      1) Die Konferenz fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit.
      2) Die Stimmabgabe hat spätestens 72 Stunden nachdem dazu aufgefordert wurde zu erfolgen.
      3) Beschlüsse der Konferenz die nicht nur die Konferenz selbst betreffen sind Handlungsempfehlungen für die Mitglieder.

      Artikel 7 Sekretariat
      1) Die Konferenz führt ein Sekretariat in Black Rock im Dominion of Cranberra, welches die Arbeit der Konferenz unterstützt.
      2) Die Konferenz und das Sekretariat werden von einem Generalsektretär geleitet, welcher aus dem Kreis der Delegierten gewählt wird.
      3) Die Neuwahl des Generalsektretärs soll alle sechs Monate, spätestens jedoch alle acht Monate stattzufinden.
      4) Ein Generalsekretär kann durch Neuwahl seinens Nachfolgers abgesetzt werden.

      Artikel 8 Tagungsrythmus
      1) Eine neue Konferenz hat spätestens zwei Monate nach der Vergangenen stattzufinden.
      2) Eine Konferenz wird durch einen Beschluss über den Zeitpunkt der nächsten Konferenz beendet.
      3) Der Generalsekretär hat die Mitglieder der Konferenz spätestens 10 Tage vor Beginn einer neuen Konferenz über den Ort und den Termin der Konferenz zu informieren.

      Artikel 9 Tagungsort
      1) Der Tagungsort kann jeder Ort auf dem Kontinent Astoria sein, der von allen Delegierten zu erreichen ist.
      2) Findet vor Abluaf einer Konferenz kein Beschluss über den Ort der nächsten konferenz statt, so ist der Tagungsort Black Rock in Cranberra.

      Artikel 10 Gültigkeit
      1) Diese Satzung wird gültig, sobald Vertreter von mindestens zwei Volksgruppen die nach Artikel 3 Mitglied werden können diese Satzung angenommen haben.
      2) Änderungen an dieser Satzung bedürfen der Zustimmung der Delegierten der Mehrheit der Mitglieder der Konferenz.