Ausgestaltung von Sanginivut

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ausgestaltung von Sanginivut

      Jetzt mal alles hier *simoff*

      Wahrscheinlich wird das, was ich jetzt schreibe, keine große Resonanz auslösen, weil ich offenbar der einzige hier in Sanginivut bin, aber ich schreib's trotzdem, um die weiteren Vorgänge transparenter zu machen, und vielleicht kommt ja doch noch der eine oder andere dazu und macht mit.

      Ich werde demnächst ein paar Gesetzentwürfe vorlegen, um die Grundlagen für ein geordnetes politisches Leben im Territorium zu legen. Keine großartigen Werke, nur das essentielle, was man eben so braucht - Regierungsbildung, Grrundlagen des Staates, etc. Eine volle Verfassung wird's nicht geben, weil das einerseits gar nicht nötig ist und andererseits nicht recht zum Charakter als bloßem Teritorium (Im Gegensatz zu einer gleichberechtigten Provinz) stehen würde. Außerdem steht es im Einklang mit der RL-britischen Tradition, über dem Act of Parliament keine geschriebene Verfassung zu haben.

      In den Entwürfen bemühe ich mich, im Interesse des kulturellen Hintergrundes von Sanginivut Elemente der inurischen Sprache einzubauen. Meine Kenntnisse der Inuit-Sprachen sind RL zwar doch sehr begrenzt (um es vorsichtig auszudrücken), aber immerhin habe ich dieses nützliche Inuktitut-Wörterbuch online gefunden, wo man die wichtigsten Begriffe nachschlagen und so immer wieder mal inurische Begriffe in die Gesetze einbauen kann.